Eröffnung des Energiebüros im Eltingviertel. V.l.n.r: Martin Harter (Geschäftsbereichvorstand, Stadtplanung und Bauen), Stefan Schwarz (Amt für Stadterneuerung und Bodenmanagement), Sanierungsmanagerin Kiranpreet Kauer und Burkhard Drescher (Innovation City Management GmbH)

Eröffnung des neuen Energiebüros im Eltingviertel

Essen, 16. Oktober 2020 – Im Essener Eltingviertel haben am 15.10. Planungsdezernent Martin Harter und Burkhard Drescher, Geschäftsführer der Innovation City Management GmbH (ICM), das neue Energiebüro der „InnovationCity Essen“ in der Waterloostraße 30 eröffnet. In den von der Vonovia zur Verfügung gestellten Räumlichkeiten können sich Bürgerinnen und Bürger ab sofort unverbindlich, individuell sowie kostenfrei zu Fragen rund um die energetische Gebäudemodernisierung, Fördermöglichkeiten und Energiespartipps beraten lassen.

 

Planungsdezernent Harter: Stadt setzt Impulse für die energetische Modernisierung im Eltingviertel

Mit dem Beratungsbüro setzt die Stadt Essen einen wesentlichen Bestandteil des integrierten energetischen Quartierskonzeptes (IEQK) aus dem Jahr 2017 um. Das Konzept bildet die Grundlage für die ganzheitliche, energetische Entwicklung des Essener Eltingviertels. Mit seiner Umsetzung, dem sogenannten Sanierungsmanagement, wurde nach öffentlicher Ausschreibung die ICM von der Stadt Essen beauftragt.

„Das energetische Beratungsangebot vervollständigt die Bemühungen der Stadt in die städtebauliche Erneuerung des Eltingviertels, die zusammen mit der Wohnungswirtschaft begonnen wurde. Dabei ist es besonders wichtig, dass wir auf diesem Weg auch unsere Bürgerinnen und Bürger mitnehmen. Das funktioniert am besten mit einer gut erreichbaren Beratungsstelle. Das Angebot ist ein echter Gewinn für das Eltingviertel und unterstützt die Zielsetzung des Stadtteilprojekts Altenessen-Süd/Nordviertel, das im Rahmen des Bund-Länderprogramms Soziale Stadt gefördert wird“ sagt Planungsdezernent Martin Harter.

 

Mitmachen beim Klimaschutz

ICM-Geschäftsführer Burkhard Drescher hofft, dass viele Eigentümer und Mieter im Eltingviertel die kostenlose Expertise in direkter Nachbarschaft nutzen, beim Energiesparen mitmachen und damit einen Beitrag zum Klimaschutz leisten. Drescher: „Es zählt jede Maßnahme, und sei sie noch so klein, mit der CO2 eingespart wird. So funktioniert die Energiewende von unten: im Stadtquartier mit allen Menschen vor Ort zusammen.”

 

Kostenloses Beratungsangebot

Ab sofort ist Kiranpreet Kaur, Architektin und Sanierungsmanagerin der ICM, im Eltingviertel im Einsatz. Im Energiebüro an der Waterloostraße 30 berät sie mittwochs von 15 bis 17 Uhr sowie nach Vereinbarung zu allen Themen der energetischen Gebäudemodernisierung. Die kostenfreien Energieberatungen finden im Energiebüro oder bei den Bürgerinnen und Bürgern zu Hause statt. Aufgrund der aktuell geltenden Kontakt- und Abstandsregeln ist zusätzlich auch eine telefonische Energieberatung möglich. Termine können per Telefon unter 0160/7487885 oder via E-Mail an info@innovationcity-essen.de vereinbart werden.